1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Neues Gasabkommen zwischen Polen und Russland

Nach einer von der EU verlangten Änderung haben Polen und Russland am Freitag ein Abkommen zur Lieferung von Erdgas besiegelt. Es sichert Polen die Lieferung von Gas aus Russland bis 2022. Die Weiterleitung von russischem Gas über Polen sei bis 2019 gesichert. Dieser Teil des Abkommens könne bis 2045 verlängert werden. Die EU-Kommission hatte sich an der Verwaltung der Pipeline Jamal-Europa durch die Gesellschaft EuRoPol Gas gestört: Sie gehörte zu gleichen Teilen dem russischen Gasriesen Gazprom und der polnischen PGNiG. Die Wettbewerbshüter monierten, dass die beiden Unternehmen die alleinige Kontrolle über das Gas ausüben und damit die Preise bestimmen könnten. Am Montag übernahm daher die polnische Gaz-System die Verwaltung der Pipeline. Gazprom versicherte, auch andere Unternehmen hätten Zugang zu der Pipeline. Polen deckt 30 Prozent seines Erdgasbedarfs selbst. Mehr als 40 Prozent importiert das Land aus Russland. Der Rest kommt aus anderen Staaten.