1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Neues Filmbuch: "Trümmerfilme - Das deutsche Kino der Nachkriegszeit"

Frau und Mann hinter zersplittertem Fensterrahmen - Szene aus dem Film Die Mörder sind unter uns (Foto: defa)

Manchmal ist der Blick von außen hilfreich. Ein amerikanischer Germanistik- und Filmprofessor aus Texas hat sich mit dem deutschen "Trümmerfilm" beschäftigt und darüber bereits vor 10 Jahren ein Buch geschrieben. Das ist jetzt auf Deutsch erschienen. Robert R. Shandley befasst sich mit 17 Filmen aus der unmittelbaren Nachkriegszeit, die man heute aufgrund der Schauplätze - die Drehorte waren ja tatsächlich meist mit Bauschutt übersäht - als "Trümmerfilme" beschreibt. Der wohl berühmteste - "Die Mörder sind unter uns" von Wolfgang Staudte aus dem Jahre 1946 (unser Bild) entstand übrigens im Osten Deutschlands bei der DEFA. Was dieser Film mit dem amerikanischen Western zu tun hat, auch das verrät Shandley in seinem höchst lesenswerten Buch.

Robert R. Shandley: "Trümmerfilme - Das deutsche Kino der Nachkriegszeit", Parthas Verlag, Berlin 2010, 312 Seiten, 16,90 Euro, ISBN 978-3-86964-021-1.

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.