1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Neues Archiv des Theatermachers George Tabori

Die Berliner Akademie der Künste öffnet am Sonntag (18.5.2003) erstmals das Archiv des Theatermachers George Tabori für die Öffentlichkeit. Bereits vor einigen Jahren hatte der Regisseur und Dramatiker seine private Sammlung an Manuskripten und Korrespondenz der Akademie übergeben. Die bislang 30 so genannten laufenden Meter seines künstlerischen und persönlichen Archivs werden von Tabori ständig ergänzt.

Das Archiv enthält unter anderem die Manuskripte zu Taboris Romanen, Hörspielen, Erzählungen, Theaterstücken und Filmen. Die Sammlung umfasst außerdem Regienotate, Produktionsunterlagen für Filmarbeiten, Szenenfotos, Video- und Tonmitschnitte, Plakate und Programmhefte. Persönliche Dokumente, Privatfotos sowie eine ausgedehnte Privat- und Arbeitskorrespondenz, auch mit dem von Tabori gegründeten Theater "Der Kreis" in Wien, vervollständigen das Archiv.

Wenige Tage vor Taboris 89. Geburtstag am 24. Mai werden nun ausgewählte Dokumente der Sammlung gezeigt, darunter Regiebücher, Fotos und Manuskripte. Taboris Ehefrau Ursula Höpfner liest Texte des Dramatikers.