1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Neuer Pleitenrekord befürchtet

Deutschland droht ein neuer Rekord an Insolvenzen. Die Zahl der Unternehmenspleiten werde in diesem Jahr mit rund 41.500 um ein Drittel höher liegen als 2001, sagte der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Inkasso-Unternehmen, Dieter Plambeck, in Berlin. Besonders betroffen seien mittelständische Firmen, auf die mehr als 50 Prozent der Insolvenzen entfalle. Grund für die schlechte Lage der Betriebe sei neben der dünnen Eigenkapitaldecke auch die schlechte Zahlungsmoral der Kunden, hieß es. Nach Angaben des Unternehmer-Verbandes bedeuten die Pleiten einen volkswirtschaftlichen Gesamtschaden von knapp 50 Milliarden Euro und einen Verlust von 650.000 Arbeitsplätzen.

  • Datum 21.11.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2quQ
  • Datum 21.11.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2quQ