1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Neuer Glanz über Rom

Die gigantische Kugel aus vergoldeter Bronze auf der Kuppel des Petersdoms - nur überragt vom Kreuz - leuchtet wieder. In monatelanger Arbeit haben die Dombauhütte von Sankt Peter und Spezialisten für die Restaurierung von Metallen in schwindelerregender Höhe ihre Oberfläche wieder zum Leuchten gebracht. Zum Fest Mariä Himmelfahrt am Montag (15.8.2005) räumten die Arbeiter den oberen Teil der Gerüste ab. Die Arbeiten an der Laterne sollen allerdings noch bis Mitte September weitergehen.

Die knapp zwei Tonnen schwere Kugel mit rund drei Metern Durchmesser sitzt auf dem berühmten Kuppelbau Michelangelos auf. Auf der Spitze des höchsten Gebäudes von Rom unterzogen die Restauratoren die Goldbronze einer chemischen Reinigung und schützten sie vor künftigen Witterungseinflüssen, sagte der Leiter der Dombauhütte von Sankt Peter, Erzbischof Angelo Comastri. Um das Bauwerk auch weiterhin vor Blitzeinschlag zu schützen, wurden außerden die Blitzableiter auf den neuesten Stand gebracht.

  • Datum 14.08.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/732G
  • Datum 14.08.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/732G