1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Neuer Bankenpräsident verhalten optimistisch für 2002

Der neue Präsident des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB), Deutsche Bank-Vorstandssprecher Rolf Breuer, ist nach eigenen Worten "verhalten optimistisch" für die deutsche Konjunkturentwicklung im Jahr 2002. Allerdings werde es Anfang 2002 zunächst nur einen sehr schwachen Konjunkturstart geben, sagte Breuer. Das Wirtschaftswachstum werde im kommenden Jahr nur geringfügig höher ausfallen als in diesem Jahr. Zuversichtlich äußerte sich Breuer zur Perspektive weiterer Leitzinssenkungen der Europäischen Zentralbank (EZB). Bei einer günstigen Preisentwicklung werde es neuen Raum für Zinssenkungen geben, sagte Breuer. Die Inflationsraten in der Eurozone würden spätestens im Frühjahr 2002 unter zwei Prozent liegen, prognostizierte der neue Verbandschef. Zu den bisherigen Leitzinssenkungen in der Eurozone sagte Breuer, die EZB habe sich damit situationsgerecht verhalten.
  • Datum 30.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1Qdy
  • Datum 30.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1Qdy