1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Neuer Airbus-Chef findet keine klaren Worte

Der Flugzeugkonzern Airbus hat bei seinen geplanten Einsparmaßnahmen noch keine Entscheidungen über Standorte getroffen. Das versicherte Airbus-Chef Louis Gallois bei seinem Besuch am Donnerstag(12.10.) in Hamburg. Hamburg sei eine der tragenden Säulen von Airbus ebenso wie Toulouse. Zwischen den beiden Werken herrsche ein Konkurrenzkampf, jedoch kein Krieg. Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust (CDU) sagte, Airbus habe zugesichert, dass alle Verträge im Zusammenhang mit dem Ausbau des Airbuswerks in Hamburg-Finkenwerder hinsichtlich des Riesen-Airbus A380 eingehalten werden. Bei dem Antrittsbesuch kündigte Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust (CDU) an, die Stadt Hamburg werde gemeinsam mit dem Bund Aktienpakete der Airbus-Muttergesellschaft EADS übernehmen, falls Daimler-Chrysler diese verkaufen wolle. Die Äußerungen des Bürgermeisters sorgten anschließend für Verwirrung, denn während von Beust den Kauf bereits als gesichert verkündete, erklärte zur gleichen Zeit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Paris, über einen EADS-Einstieg sei noch nicht entschieden worden.

  • Datum 12.10.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9Ezn
  • Datum 12.10.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9Ezn