1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Neue Spur bei geraubten Munch-Gemälden

Die von der norwegischen Hauptstadt Oslo ausgelobten 250.000 Euro Belohnung für Hilfe bei der Suche nach den zwei gestohlenen Edvard-Munch-Gemälden haben offenbar zu neuen Hinweisen geführt. "Wir haben einige Anrufe erhalten", sagte ein Sprecher der städtischen Polizei. "Einige Spuren sind so gut, dass wir entschieden haben, ihnen nachzugehen." Genauere Angaben über die neuen Anhaltspunkte wollte der Sprecher nicht machen.

Am 22. August vergangenen Jahres waren zwei bewaffnete und maskierte Täter am hellichten Tag in das Edvard-Munch-Museum gestürmt und hatten die Bilder "Der Schrei" und "Madonna" von der Wand gerissen. Die beiden Gemälde im Wert von etwa 80 Millionen Euro werden weiterhin vermisst. Sie gelten wegen ihrer Bekanntheit und ihres Wertes als unverkäuflich.

  • Datum 02.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6jEB
  • Datum 02.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6jEB