1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Amerika

Neue Schikanen gegen Kubas Opposition

In Kuba wurden mehr als 20 Regimegegner festgenommen, zuletzt auch die prominente Bloggerin Yoani Sanchez. Sie gehörte zu einer Gruppe, die auf einer Polizeiwache Aufklärung über das Schicksal der Mitkämpfer verlangte.

Auch ein Sprecher der oppositionellen kubanischen Menschenrechtskommission bestätigte jetzt die Repressalien. Unter den Festgenommenen sind demnach die populäre Bloggerin Yoani Sánchez und der Sacharow-Preisträger Guillermo Fariñas. Sie waren in der Hauptstadt Havanna zu einer Polizeistation gezogen und verlangten dort Informationen über die am Vortag von der Justiz in Gewahrsam genommenen Dissidenten. Unter anderem wollten sie eine engagierte Anwältin unterstützen, die selbst festgenommen worden war.

Wiederholte Einschüchterungsversuche

Yoani Sanchez wird laut anderen Bloggern Erregung eines "öffentlichen Skandals" und "gesellschafliche Disziplinlosigkeit" vorgeworfen. Die 37-Jährige gehört derzeit zu den bekanntesten Persönlichkeiten der Opposition. Zuletzt war sie Anfang Oktober vorübergehend festgenommen worden, als sie in Bayamo über einen Prozess gegen einen spanischen Politiker berichten wollte.

SC/sti (afp, dpa)

Die Redaktion empfiehlt