1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Neue Rekordzahlen im Deutschlandtourismus

Deutschland wird immer beliebter bei den Reisenden. Besonders stark sind wieder die Besucherzahlen in der deutschen Hauptstadt gestiegen.

Im ersten Halbjahr 2014 gab es insgesamt 187,8 Millionen Übernachtungen in deutschen Beherbergungsbetrieben, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden in seinen Halbjahresergebnissen zum Tourismus bekannt gab. Die Zahl der Gäste aus dem Inland stieg dabei gegenüber dem ersten Halbjahr 2013 um 3% auf 155 Millionen Gäste. Überproportional stark wuchs mit einem Plus von 6% die Zahl der ausländischen Gäste. Sie kamen auf insgesamt 32,8 Millionen Übernachtungen.

Auch in Berlin und Brandenburg haben die Gästezahlen weiter zugelegt. Während Brandenburg in den ersten Monaten ein Plus von 0,5 Prozent verzeichnet hat, steuert Berlin auf einen neuen Tourismusrekord zu: Die Gästezahlen stiegen bis Ende Juni auf 5,5 Millionen - ein Plus von 4,4%. „Die Zeichen stehen gut, dass wir in der Gesamtbilanz für 2014 einen neuen Jahresrekord werden verzeichnen können“, hofft Berlins regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD). Die Hauptstadt zieht unvermindert viele internationale Touristen an. Hier stammen mittlerweile 43% der Gäste aus dem Ausland.


ld / fm