1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Neue Präsidentin des Goethe-Instituts ernannt

Das Präsidium des Goethe-Instituts hat Jutta Limbach zur Nachfolgerin des scheidenden Präsidenten Hilmar Hoffmann gewählt.

Die derzeitige Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts werde zum 1. Mai das Amt übernehmen, teilte das Institut mit. Außenminister Joschka Fischer nannte Limbach wegen ihrer langen Erfahrung im politischen und öffentlichen Bereich "hervorragend geeignet", die erfolgreiche Arbeit des Goethe-Instituts fortzuführen.

Hoffmann nannte die Wahl der 67-jährigen Limbach einen
"erstklassigen Griff". "Als höchste Richterin des Landes und
zupackende Politikerin wird sie den Berliner Sparkommissaren sicher gut Paroli bieten können," erklärte er. Nach neunjähriger Amtszeit hatte Hoffmann nicht mehr kandidiert.

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 17.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1i8J
  • Datum 17.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1i8J