1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Neue Partei in Litauen gegründet

- Ex-Premier Paksas übernimmt Vorsitz der Liberaldemokratischen Partei

Tallinn, 9.3.2002, BNS, engl., aus Vilnius

Der ehemalige litauische Premierminister Rolandas Paksas ist heute zum Vorsitzenden der neuen Liberaldemokratischen Partei gewählt worden. Der Gründungskongress der neuen Partei fand in Vilnius statt. Paksas erhielt 563 der 566 abgegebenen Stimmen.

"Wir kommen nicht aus dem Nichts. Wir wurden aus der Liberalen Union Litauens verdrängt, wir haben viel Schmerz erlebt, haben aber auch fruchtbare Lektionen gelernt", sagte Paksas vor der Abstimmung vor den Versammelten.

Die Grundsätze der Partei, so Paksas, seien "eine liberale Haltung gegenüber dem Unternehmertum, eine auf Arbeit gestützte Sozialpolitik und Ordnung im Staat". Die neue Partei verfolge außenpolitisch zwei Ziele - Beitritt Litauens in die EU und die NATO. "Die NATO und die EU sind unsere Zukunft. Diese Entscheidung steht außer Zweifel, sie bedeutet aber nicht, dass wir uns vor den Brüsseler Bürokraten untertänig verbeugen und Litauens Interessen vergessen werden", sagte Paksas.

Paksas verwies auf die Energieversorgung, ein Thema in seinen beiden Amtszeiten als Litauens Premierminister. Er sagte, Litauen sollte weiterhin Atomenergie herstellen. Litauens Liberaldemokraten sollten ein Referendum über diese Frage initiieren...(TS)

  • Datum 15.03.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1zOH
  • Datum 15.03.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1zOH