1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Politik

Neue Märkte, neue Chancen?

Mit der EU-Erweiterung entsteht der größte Binnenmarkt der Welt. Er reicht von Lappland im hohen Norden bis nach Sizilien im Süden, von Warschau im Osten bis nach Bordeaux im Westen. Die heutige EU der 15 will von den Absatzmärkten im Osten und den hohen Wachstumsraten in den neuen Mitgliedstaaten profitieren. Auch die zehn Kandidaten erhoffen sich mehr Wohlstand durch den Beitritt.

Es bleiben aber viele Fragezeichen und Ungewissheiten. Wegen der Änderungen bei den Agrarsubventionen fürchten Bauern in ganz Europa um ihre Zukunft. Auch der Umbau der einst planwirtschaftlichen Systeme im Osten ist noch nicht abgeschlossen. Im Westen ist die Angst kleiner Betriebe vor der billigen Konkurrenz aus dem Osten groß.

Das DW-WORLD-Dossier untersucht die wirtschaftlichen Auswirkungen der Erweiterung.

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 29.05.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2r0R
  • Datum 29.05.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2r0R