1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Neue Einblicke in das Welfenschloss

20 Kilometer südlich von Hannover, in Nordstemmen, liegt das Schloss Marienburg. Es ist der Stammsitz des ältesten deutschen Fürstengeschlechts, der Welfen. Die gewähren nun neue Einblicke in ihr Haus.

default

Das Schloss Marienburg

Schloß Marienburg

Ein neu gestaltetes Kaminzimmer im Schloss

Die Welfenfamilie um Ernst August Prinz von Hannover (Oberhaupt des Adelsgeschlechts und Ehemann von Prinzessin Caroline von Monaco) sorgte bereits im vergangenen Jahr mit ihrem Schloss für Schlagzeilen. Dort nämlich wurden im Oktober 2005 rund 20.000 Objekte aus dem Familienbesitz versteigert. Menschen von nah und fern pilgerten nach Nordstemmen, um an der größten Hausauktion des deutschen Hochadels teilzunehmen, die insgesamt zehn Tage dauerte und ein Rekordergebnis von 44 Millionen Euro erzielte.

Schönheitskur fürs Schloss

Schloß Marienburg

Die restaurierte Bibliothek des Schlosses

Einen Teil der Einnahmen haben die beiden Söhne von Ernst August Prinz von Hannover, denen das Welfenhaus seit Anfang des Jahres gehört, in die Renovierung des neugotischen Schlosses gesteckt. Seit dem 8. April 2006 ist das Museum in der Marienburg neu eröffnet, es gewährt Einblicke in das höfische Leben des 19. Jahrhunderts und soll zu einer Touristenattraktion werden.

Besucher können bis zum 5. November 2006 (täglich geöffnet) bisher nicht zugängliche Gemächer mit kostbaren Möbeln, Gemälden, Uniformen und Tafelsilber besichtigen. Jazz und Klassik wird dort erklingen, auch für Hochzeiten öffnen die Welfen künftig das Schlosstor. "Wir wollen die Marienburg zu einem touristischen Highlight in Norddeutschland machen", sagt Schlossverwalter Mauritz von Reden. Er erhofft sich 60.000 Besucher in diesem Jahr, 15.000 mehr als bisher.

Romantische Stunden im Türmchen


Schloß Marienburg

Der Eingang zum Schloss

Künftig sollen vor allem Touristen in das um 1860 erbaute Schloss strömen. Bis Juni 2006 soll in den früheren Pferdeställen ein Café in Betrieb gehen. Eine Klassik-Konzertreihe ist von September 2006 an geplant. Auch für Privat-Feste können Bürger Räume buchen. Das Schloss mit Türmchen und einem pittoresken Innenhof findet aber vor allem für romantische Stunden Anklang. Die Schlosskapelle ist bereits für mehr als 20 Trauungen gebucht. Auch der Chef des Welfenhauses selber hat 1981 auf Schloss Marienburg seine erste Frau geheiratet. Seit 1999 ist Ernst August mit Caroline von Monaco verheiratet.

Das Schloss Marienburg war ein Geburtstagsgeschenk des hannoverschen Königs Georg V. (1819-1878) an seine Frau Königin Marie (1818-1907) und war als Sommerresidenz des Königspaares gedacht. Entworfen haben es die beiden Architekten Conrad Wilhelm Hase (1818-1902) und Edwin Oppler (1831-1880). (dpa/pg)

WWW-Links