1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Neue Chance für Sven-Göran Eriksson

Der ehemalige englische Nationaltrainer Sven-Göran Eriksson wird neuer Teammanager bei Manchester City. Derweil geht das fröhliche Kaufen und Verkaufen der besten Spieler weiter. Die internationalen Fußballnachrichten.

Sven-Göran Eriksson, Archivbild, dpa

Sein Wunsch geht in Erfüllung: Neuer Trainerjob für Sven-Göran Eriksson

Er ist wieder da: Sven-Göran Eriksson

Der frühere englische Fußball-Nationalcoach Sven-Göran Eriksson wird neuer Teammanager bei Manchester City. Das gab der englische Premier-League-Klub am Freitag bekannt. Der 59 Jahre alte Eriksson war als Nationaltrainer war nach dem Aus im Viertelfinale der WM 2006 in Deutschland zurückgetreten. In Manchester wird Eriksson nun Trainer von Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann und Nachfolger des zum Saisonende entlassenen ehemaligen englischen Nationalspielers Stuart Pearce. Eriksson trainierte bereits IFK Göteborg, AS und Lazio Rom, Fiorentina, Sampdoria Genua und Benfica Lissabon.

Charisteas zurück in der Bundesliga

Der griechische Nationalspieler Angelos Charisteas wechselt von Feyenoord Rotterdam zum DFB-Pokalsieger 1. FC Nürnberg und kehrt damit nach drei Jahren in der niederländischen Ehrendivision in die Bundesliga zurück. Der 27 Jahre alte Angreifer unterschreibt einen Vierjahresvertrag und kostet rund 2,5 Millionen Euro Ablöse.

Brasilianer Lucio vor Wechsel nach Berlin

Bundesligist Hertha BSC Berlin steht offenbar kurz vor einer Verpflichtung von Mittelfeldspieler Lucio. Herthas Manager Dieter Hoeneß soll sich nach Medienberichten mit dem 28 Jahre alten Brasilianer über einen Wechsel geeinigt haben. Lucios Stamm-Verein Palmeiras verlangt eine Ablösesumme von etwa zwei Millionen Euro.

Stuttgart hat Interesse an rumänischem Angreifer

Der deutsche Meister VfB Stuttgart hat Interesse an einer Verpflichtung von Angreifer Ciprian Marica vom ukrainischen Spitzenklub Schachtjor Donezk bekundet. Er sei ein Strafraumstürmer, der schnell sei und seinen Körper gut einsetze, lobte VfB-Teammanager Horst Heldt den 21 Jahre alte Rumänen.

Von Rom an den Rhein

Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen hat den französischen Mittelfeldspieler Ricardo Faty verpflichtet. Der 20-Jährige wechselt vom AS Rom an den Rhein, wo er einen Zweijahresvertrag bis 2009 erhält. Für die Roma, den früheren Klub von Bayer-Sportdirektor Rudi Völler, bestritt Faty in der vergangenen Spielzeit elf Spiele in der Serie A und drei in der Champions League.

12. August: Nürnberg und Dortmund beginnen sonntags

Das Duell zwischen Pokalsieger 1. FC Nürnberg und Aufsteiger Karlsruher SC sowie das Revier-Derby zwischen Borussia Dortmund und dem MSV Duisburg sind am 12. August die ersten beiden Sonntagsspiele der neuen Bundesliga-Saison. Die Paarung 1. FC Kaiserslautern gegen Absteiger Borussia Mönchengladbach wird das erste Montagsspiel der 2. Bundesliga. Das gab die Deutsche Fußball Liga bei der genauen Terminierung der ersten fünf Spieltage bekannt.

Schweinsteiger zum Saisonstart wieder fit

Nationalspieler Bastian Schweinsteiger von Bayern München will spätestens zum Saisonstart wieder einsatzfähig sein. Dies bestätigte der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler am Freitag nach dem Training. Nach dreimonatiger Verletzungspause wegen einer Entzündung im Knie aufgrund einer Boreliose-Erkrankung hat der 43-malige Nationalspieler zuletzt im Training das Pensum gesteigert.

Argentinien bei Copa America im Höhenflug

Mit der Optimalausbeute von drei Siegen hat sich Argentinien als Gruppensieger für das Viertelfinale der Copa America in Venezuela qualifiziert. Zum Abschluss der Vorrunde gewann der Ex-Weltmeister gegen Paraguay mit 1:0 und trifft nun am Sonntag auf Peru. Das Tor des Tages erzielte Javier Mascherano in der 79. Minute. (vem)