1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Neue App zeigt das antike Rom in 3D

Das Forum Romanum, einst das Zentrum des größten Weltreichs der Antike, gehört zu Roms Top Sehenswürdigkeiten. Nun ermöglicht eine 3D-App eine virtuelle Reise in die Vergangenheit.

Trajansforum auf den Piazza Venezia in Rom

Das Trajansforum heute

Säulen, Steine, Bögen - wer das Forum Romanum besichtigt, braucht ein gutes Vorstellungsvermögen, um nachvollziehen zu können, wie die Anlage früher aussah. Jetzt kann man für rund 5 Euro die Imperial Fora App auf Englisch oder Italienisch herunterladen, die durch 3D-Rekonstruktionen die Dimensionen und den alten Glanz des Forum Romanums auf dem Smartphone erlebbar macht.

Mithilfe der App können Touristen während ihres Rundgangs die heutigen Ruinen mit den Gebäuden des antiken Roms vergleichen. Es wird nicht nur gezeigt, wie das Gelände auf dem Höhepunkt des römischen Weltreichs 125 nach Christus ausgesehen hat, sondern auch der Verfall im Laufe der Zeit.

Trajansforum in 3D Rekonstruktion EINSCHRÄNKUNG BEACHTEN

Das antike Trajansforum im Jahre 125 nach Christus

So gibt es Rekonstruktionen aus der frühen Renaissance im Jahr 1450, aus der Barockzeit 1750 und nochmals 65 Jahre später, als das Forum ausgegraben wurde.

"Die Imperial Fora App gibt jedem die Möglichkeit, Rom zu sehen, wie es sich von der Antike bis heute entwickelt hat", erklärt Sergio Fontana. Der Archäologe leitete das Team aus Forschern, Grafikdesignern und IT-Spezialisten, das fünf Jahre lang an dem Projekt arbeitete. Professor Daniele Manacorda von der Universität Roma Tre nannte die App "sehr gut recherchiert und leicht verständlich". Sie soll dabei helfen, dass sich mehr Menschen fürs Altertum interessieren und dadurch das antike Erbe besser geschützt wird.

Ey/at (dpa, 3drome.it)