1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Afrika

Neue AIDS-Medikamente unerschwinglich

Esther Babalola, 38 Jahre alt, wartet in einer Klinik in Nigeria auf ihre Medikamente (Foto: AP)

In Afrika droht tausenden Aids-Patienten nach Angaben der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) der Tod, weil sie keinen Zugang zu den neuesten Medikamenten haben. Bei immer mehr Aids-Kranken schlage die Behandlung mit älteren Medikamenten nicht an, so die Warnung auf der fünften Konferenz der Internationalen Aids-Gesellschaft im südafrikanischen Kapstadt. Die neuesten Medikamente kosteten etwa 17 Mal so viel wie die alten Präparate.

Audio und Video zum Thema