1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Neubau in Rumänien

Der deutsche Automobilzulieferer Hella hat eine Fabrik im rumänischen Timisuara eröffnet. Nach zehn Monaten Bauzeit sollen dort von vorerst 200 Mitarbeitern Elektronik-Komponenten für Autos gebaut werden. In einem Teil des zehn Millionen Euro teuren Gebäudes ist zudem eine Entwicklungsabteilung für Karosserie-Elektronik geplant. Hierbei arbeitet Hella nach Unternehmensangaben vom Dienstag mit einer nahe gelegenen technischen Universität zusammen. Die Fertigungskapazitäten in Rumänien sollen nach Hella-Angaben 2007 noch bis auf 400 Beschäftigte aufgestockt werden. - Die "Hella KGaA Hueck & Co" zählt nach eigenen Angaben mit einem Jahresumsatz von drei Milliarden Euro zu den 100 größten deutschen Industrieunternehmen. Insgesamt beschäftigt Hella weltweit 24 000 Menschen an 65 Standorten.

  • Datum 29.08.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/91P1
  • Datum 29.08.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/91P1