1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wissen & Umwelt

Neu entdeckte Flechte nach Barack Obama benannt

Flechte Caloplaca obamae (Foto: dpa)

Caloplaca obamae

Tja, ob er sich da freuen wird? Eine neu entdeckte und seltene Flechte wurde nach dem amerikanischen Präsidenten Barack Obama benannt. Ein Wissenschaftler von der Universität UC Riverside taufte die orangefarbene Flechte auf den Namen Caloplaca obamae.

Und weshalb die Ehre? Nach dem Ende der Bush-Regierung sei er froh gewesen über eine neue Führung, die endlich wieder die Wissenschaft und die wissenschaftliche Lehre unterstütze, erklärt der 58-jährige Kerry Knudsen. Am Tag von Obamas Amtseinführung im Januar habe er einen Fachartikel über die Flechte fertiggestellt und damit auch den Namen besiegelt.

Caloplaca obamae wurde bis jetzt nur an rund zehn Stellen auf der Insel Santa Rosa vor der Küste Kaliforniens gefunden.

Flechten sind eine symbiotische Lebensgemeinschaft aus Pilzen und Algen. Weltweit gibt es etwa 25.000 Arten. Flechten gehören jedoch nicht zur Gruppe der Pflanzen. Sie bilden - wie die Pilze - eine eigene Organismengruppe. Diese Lebensgemeinschaft aus Pilz und Alge ist sehr fragil. Jeder schädliche Einfluss auf einen der beiden Partner kann zu Störungen oder sogar zum Absterben der Symbiose führen. Daher sind Flechten unter anderem sensible und direkte Indikatoren für die Luftqualität.