1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

…neu auf DVD: Take Shelter von Jeff Nichols

In "Take Shelter" geht es um Gewitter im Kopf und um ganz reale Unwetter. Ein intelligenter Unterhaltungsfilm, sowohl Gesellschaftsstudie als auch Genrefilm.

Was macht der amerikanische Mann, wenn sein Weltbild plötzlich aus den Fugen gerät? Wie reagiert er auf Träume, die er nicht einordnen kann? Und zu welchen Maßnahmen greift er, wenn sich diese Wahnvorstellungen verselbständigen? "Take Shelter" gibt zwar auf all diese Fragen Antworten, doch warum Curtis LaForche (Michael Shannon, unser Bild) sich diesen Fragen überhaupt stellen muss, das bleibt bis zum Ende rätselhaft. Das ist die große Stärke dieses amerikanischen Films, der im vergangenen Jahr bei den Festspielen in Cannes einen wichtigen Preis erhielt und der nun auf DVD vorliegt.

In Deutschland wird ja schon seit einiger Zeit ganz zu Recht darauf hingewiesen, dass Hollywood in der Krise steckt und zwischen bombastischen Blockbustern und Independent-Kino kaum noch etwas zu bieten hat. Filme wie "Take Shelter" sind die angenehme Ausnahme von der Regel. Dabei verzichtet der Film, von Regisseur Jeff Nichols noch nicht mal auf Spezialeffekte, doch setzt er diese so behutsam und sparsam ein, dass sie dem Zuschauer Raum für eigenen Phantasien und Gedanken lassen. Und so hört  "Take Shelter", der in der tiefsten amerikanischen Provinz spielt, dort, wo Obama und Romney derzeit um die Gunst des Wahlvolkes ringen, mit einer Einstellung auf, bei der die meisten großen kommerziellen amerikanischen Filme erst anfangen.

Jeff Nichols: Take Shelter, USA 2011, 125 Minuten, mit Michael Shannon, Jessica Chastain u.a., als DVD und BluRay bei Ascot Elite erschienen.

Die Redaktion empfiehlt

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.