1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Neu auf DVD: Kirchenintrigen im alten Rom - "Die Päpstin"

Johanna Wokalek als Benediktiner Mönch Johannes im Film Die Päpstin (Foto: Constantin Film/Mathias Bothor)

Kritiker können manchmal grausam sein. Ein "Dorfschulfilm" sei das, schrieb die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" zum Kinostart der "Päpstin". "Die Zeit" machte sich über Sönke Wortmanns Film ebenfalls lustig: "Dieser Film ist ein bisschen wie 'Essen im Mittelalter' (...) wie die filmische Verlängerung jener Erlebnisgastronomie, bei der man an klobigen Holztischen zusammenkommt", und: Wortmann führe seine Darsteller "manchmal so beziehungslos und unbeteiligt durchs Bild, als befänden sie sich im Endstadium eines Karnevalsballs". Lediglich die "Süddeutsche Zeitung" fand die Donna W. Cross-Bestsellerverfilmung "unterhaltsam und humorvoll". Und das Publikum? Denen gefiel der Film im vergangenen Jahr durchaus, über 2,2 Millionen Zuschauer besuchten die "Päpstin" in den deutschen Kinos. Die, die sie verpasst haben, können sich jetzt ein eigenes Urteil bilden - auf DVD.

Sönke Wortmann: "Die Päpstin" ("Pope Joan"), Deutschland 2009, 137 Minuten, mit Johanna Wokalek, David Wenham, John Goodman u.a., nach dem Roman von Donna W. Cross, DVD-Anbieter: Constantin-Film/Highlight, als DVD und Blu-ray mit Extras.

WWW-Links

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.