1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Shift

Netzdiskussion in Deutschland: Was ist Onlinesucht?

Nach einer aktuellen Studie stuft die Bundesregierung 560.000 Deutsche als onlinesüchtig ein. Doch was genau versteht man eigentlich unter diesem Krankheitsbild? In der Internetgemeinde wird das Thema stark diskutiert. Die Drogenbeauftragte der Bundesrepublik hat den Kampf gegen Internetabhängigkeit zu einem Schwerpunkt ihrer Arbeit erklärt. Sie begründet das mit Schätzungen von Forschern der Universitäten Lübeck und Greifswald. Danach sind 2,5 Millionen Deutsche akut "gefährdet". Wenige bezweifeln, dass Onlineabhängigkeit existiert. Doch die Ursachen und klare Definitionen werden selbst unter Medizinern kontrovers diskutiert. Und die, die ständig online sind, kritisieren die Drogenbeauftragte sogar noch stärker. Die Berliner Bloggerin Patricia Cammarata befürchtet, die Regierung könnte das Internet zu einem Gefahrenbereich erklären.

Video ansehen 04:07

Die Drogenbeauftragte der Bundesrepublik hat den Kampf gegen Internetabhängigkeit zu einem Schwerpunkt ihrer Arbeit erklärt. Sie begründet das mit Schätzungen von Forschern der Universitäten Lübeck und Greifswald. Danach sind 2,5 Millionen Deutsche akut "gefährdet". Wenige bezweifeln, dass Onlineabhängigkeit existiert. Doch die Ursachen und klare Definitionen werden selbst unter Medizinern kontrovers diskutiert. Und die, die ständig online sind, kritisieren die Drogenbeauftragte sogar noch stärker. Die Berliner Bloggerin Patricia Cammarata befürchtet, die Regierung könnte das Internet zu einem Gefahrenbereich erklären.