1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Netz-Justiz

Zum dritten Mal in knapp einem Jahr hat die südkoreanische Regierung eine Liste mit Hunderten von Sexualstraftätern ins Internet gestellt. Das Verzeichnis über 671 Männer und Frauen umfasst nach Angaben der Jugendschutz-Kommission in Seoul wie zuvor die Namen, Alter, Geburtstage, Berufe und Wohnbezirke der Betroffenen. Fotos sowie die Anschriften wurden nicht angegeben.

Die umstrittene Veröffentlichung ist Teil der Maßnahmen zur Bekämpfung einer zunehmenden Zahl von Sexualverbrechen in dem ostasiatischen Land.

  • Datum 24.09.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2hFT
  • Datum 24.09.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2hFT