1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Nestlé erwartet keine Umsatzeinbussen wegen Babymilch-Rückruf

Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé erwartet keine Umsatzeinbussen wegen des Rückrufs verunreinigter flüssiger Babymilch in Italien und drei anderen europäischen Ländern. Am Dienstag hatte die italienische Polizei nach Behördenangaben 30 Millionen Liter flüssiger Babymilch wegen Verunreinigung durch die Verpackung beschlagnahmt. Nestlé begann mit einer Rückrufaktion in Italien sowie in Frankreich, Spanien und Portugal. Der Einfluss der Rückrufaktionen auf das Konzernergebnis sei vernachlässigbar, sagte ein Nestlé-Sprecher.

  • Datum 23.11.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7VaM
  • Datum 23.11.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7VaM