1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Asien

Nepal: Kleinflugzeug im Himalaya abgestürzt

Das Wrack der Tara Air-Maschine wurde nach Stunden in Zentral-Nepal entdeckt. Für die 23 Insassen gibt es keine Hoffnung.

Die Sichtverhältnisse sollen schlecht gewesen sein am Mittwoch: Die Propellermaschine der nepalesischen Fluggesellschaft Tara Air verschwand kurz nach dem Start am Touristenort Pokhara etwa 200 Kilometer westlich von Kathmandu von den Bildschirmen. Unter den Passagieren seien zwei Kinder und zwei Ausländer, so ein Polizeisprecher in Pokhara. Letztere stammen demnach aus China und Kuwait.

Das Kleinflugzeug vom Typ Twin Otter (Archivbild) war unterwegs nach Jomsom, einem beliebten Ausgangspunkt für Trekking-Touren. Das vollständig ausgebrannte Wrack sei in Solihopte im Distrikt Myagdi entdeckt worden, berichtete der Minister für Luftfahrt, Aananda Prasad Pokharel der Nachrichtenagentur AFP. Überall lägen Leichenteile herum.

Reisen in Nepal - sei es auf den kurvigen Straßen oder in der Luft zwischen den hohen Bergen - ist gefährlich. Immer wieder kommt es zu schlimmen Unfällen. Vor zwei Jahren stürzte eine Turboprop-Maschine im Nordwesten des Landes ab, dabei kamen alle 15 Passagiere und drei Crew-Mitglieder ums Leben. 2012 stürzte eine Maschine wegen Vogelschlags kurz nach dem Start ab, alle 19 Insassen starben.

Tara Air ist nach eigenen Angaben die jüngste und größte Fluggesellschaft in den nepalesischen Bergen. Sie fliegt mit sieben Propellermaschinen, darunter fünf DHC-6 Twin Otter und zwei Dornier DO 228.

SC/kle (afpe, APE, dpa)