1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Nein zur Verfassung als Bremse

Die Ablehnung der EU-Verfassung in Frankreich und den Niederlanden könnte nach Worten von Bundesbank-Chef Axel Weber das Tempo der europäischen Integration insgesamt beeinträchtigen. Die Integration der Finanzmärkte werde aber auf jeden Fall fortgesetzt, sagte Weber am Freitag in Berlin auf einer Bankenkonferenz des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW). 'Die Geldpolitik wird sicherstellen, dass die Integration der Finanzmärkte weiter geht', sagte Weber. 'Ich denke nicht, dass es durch die Abstimmungen über die Verfassung einen Schritt zurück geht.'
  • Datum 03.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6jVO
  • Datum 03.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6jVO