1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Welt

NATO testet superschnelle Einsatztruppe

Die NATO hat ein positives Zwischenergebnis des ersten Testalarms der superschnellen Eingreiftruppe gezogen. Man sei mit dem bisherigen Verlauf sehr zufrieden.

Die ersten Soldaten seien weniger als acht Stunden nach dem Alarm abmarschbereit gewesen, sagte der militärische Chefplaner Mariusz Lewicki im niederländischen Eindhoven.

An der ersten Übung beteiligten sich 200 niederländische und 150 tschechische Soldaten, sagte Hauptmann Marek Marszalek vom gemeinsamen Einsatzkommando in Neapel. Aufgabe sei es gewesen, sich an diesem Donnerstag weniger als 48 Stunden nach der Alarmierung mit verlegbereiter Ausrüstung auf zwei Militärflughäfen einzufinden. Ein Truppentransport ins Ausland war noch nicht vorgesehen. Die erste Übung mit einer richtigen Verlegung ist für Juni geplant.

In Deutschland sind nach Bundeswehrangaben rund 900 Soldaten an dem aktuellen Test beteiligt. Sie üben allerdings nur an ihren Standorten in Sachsen, Thüringen und Rheinland-Pfalz und haben bis zu fünf Tage Zeit, sich und ihre Fahrzeuge verlegbereit zu machen.

Zum Schutz der Partner im Osten

Die auch Speerspitze genannte Eingreiftruppe (VJTF, Very High Readiness Joint Task Force) soll künftig innerhalb weniger Tage in Krisengebiete verlegt werden können. Ihr Aufbau geht auf Beschlüsse beim NATO-Gipfel in Wales im September 2014 zurück. Sie wird vor dem Hintergrund des Ukraine-Konflikts vor allem als Abschreckung gegen Russland aufgebaut. Mögliche Einsatzorte sind die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen. Diese NATO-Mitglieder fühlen sich in besonderem Maße von der aktuellen Politik Russlands bedroht.

Den Kern dieser "Speerspitze" sollen laut NATO etwa 5000 Soldaten der Landstreitkräfte bilden. Hinzu können Unterstützungskräfte sowie Luft-, See- und Spezialeinheiten kommen. Die VJTF besteht aus Soldaten unterschiedlicher NATO-Mitgliedstaaten, wobei die Führung jährlich gewechselt werden soll. In der diesjährigen Erprobungsphase stellt die Bundeswehr einen Großteil der Truppe.

gmf/SC (afp, dpa)