1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Nagelsmann wird jüngster Bundesliga-Coach

1899 Hoffenheim präsentiert einen Tag nach dem Rücktritt von Trainer Huub Stevens einen Nachfolger. Julian Nagelsmann wird beim abstiegsbedrohten Klub ab sofort das Training leiten.

Er kommt früher als gedacht zu seinem Trainer-Debüt. Der 28 Jahre alte Julian Nagelsmann wird Coach bei 1899 Hoffenheim und tritt damit die Nachfolge von Huub Stevens an. Stevens hatte am Mittwoch aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt erklärt. Nagelsmann, der eigentlich erst zur kommenden Saison Cheftrainer werden sollte, wird bereits beim kommenden Spiel am Samstag bei Werder Bremen auf der Trainerbank Platz nehmen und damit zum jüngsten Bundesligatrainer aufsteigen.

Das bestätigte der Verein. Der Vertrag des 28-Jährigen läuft bis 2019. "Ich weiß um die große Herausforderung, die durch die aktuelle Tabellensituation natürlich noch einmal schwerer wird", sagte Nagelsmann, der am Donnerstagnachmittag bereits das Training leitete. "Dennoch ist mir davor nicht bange. Ich freue mich darauf, mit der Mannschaft zu arbeiten und durch meine Art noch einmal neue Reize setzen zu können."

Mammutaufgabe schmackhaft machen

Deutschland Alexander Rosen TSG 1899 Hoffenheim

1899-Sportchef Alexander Rosen

Um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, glühten am Mittwoch und Donnerstag im Hoffenheimer Trainingszentrum die Drähte. Sportchef Alexander Rosen wählte sich die Finger wund. Er musste dem künftigen Coach die Mammutaufgabe irgendwie schmackhaft machen und gleichzeitig die Verantwortlichen der Hennes-Weisweiler-Akademie des DFB davon überzeugen, dass der Abschluss des Fußballlehrer-Lehrgangs und der Trainerjob von Nagelsmann unter einen Hut gebracht werden können. "Natürlich spielt Julian Nagelsmann in unseren Überlegungen eine Rolle. Der Lehrgang ist in der Endphase, es gibt kaum noch Präsenzzeiten, der Zeitraum ist absehbar", sagte Rosen am Mittwoch. Es folgte die Bestätigung einen Tag später.

Doppelbelastung gleich zu Beginn

Nagelsmann hat parallel zur Mammutaufgabe "Klassenerhalt" aber auch noch andere Aufgaben zu bewältigen. Zwischen dem 22. Februar und dem 7. März stehen die letzten fünf Prüfungen bei der Weisweiler-Akademie in Hennef auf dem Programm. Doch vor Prüfungen hatte Nagelsmann, der vom ehemaligen Torhüter Tim Wiese den Spitznamen "Baby-Mourinho" verpasst bekam, als er 2012 im Alter von 25 Jahren zum jüngsten Co-Trainer der Bundesliga avancierte, noch nie Angst.

Das hat er im Laufe seiner jungen Karriere schon mehrfach bewiesen. Vor zwei Jahren gewann er mit der U19 von 1899 Hoffenheim die deutsche Meisterschaft, die A-Lizenz bestand er mit der Note 1,0. "Ich bin Perfektionist und spiele in der Liga gerne oben mit, weil ich den Erfolg liebe", verriet Nagelsmann zuletzt. Für ihn gilt es jetzt, seinen Trainerlehrgang erfolgreich abzuschließen und dann mit Hoffenheim die Klasse zu halten.

Die Redaktion empfiehlt