1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Nadal und Djokovic im Finale von London

Mit einem Sieg über Roger Federer zieht Rafael Nadal ins Endspiel beim ATP-Finale von London ein. Mit einem Erfolg über Novak Djokovic könnte er seine gute Saison nun mit einem ganz besonderen Titel krönen.

Der Weltranglistenerste Rafael Nadal greift in London nach seinem ersten Titel beim ATP-Finale der besten acht Tennisprofis. Der 27 Jahre alte Spanier gewann das Duell mit seinem Dauerrivalen und Rekordchampion Roger Federer mit 7:5 und 6:3. Im Finale trifft Nadal am Montag (11.11.2013) auf den Serben Novak Djokovic, der im zweiten Halbfinale dem Schweizer Stanislas Wawrinka mit 6:3 und 6:3 das Nachsehen gab und seine persönliche Erfolgsbilanz gegen den Eidgenossen auf 15:2 Siege ausbaute.

Nadal verwandelte im 32. Duell mit dem sechsmaligen Titelträger Federer nach 1:20 Stunden seinen ersten Matchball und feierte bereits seinen 22. Sieg gegen den Schweizer. Beim Saisonabschlussturnier war es allerdings erst sein erster Erfolg im fünften Match gegen den 17-maligen Grand-Slam-Champion.

"Das ist der perfekte Weg, die Saison zu beenden, die wahrscheinlich eine der besten meiner Karriere ist", sagte Nadal: "Das ist ein ganz spezielles Turnier, aber ich habe hier einige Male verloren und hatte nicht immer Glück. Daher ist es so großartig, im Finale zu stehen." Federer war der gewohnt faire Verlierer: "Er hat verdient gewonnen, er war einfach besser heute."

Im Endspiel gegen Djokovic gilt der Spanier als Favorit. Von bisher 38 Matches entschied Nadal 22 für sich. Zuletzt setzte sich allerdings der Serbe im Endspiel beim Hartplatz-Turnier in Peking durch.

asz/ck (sid, dpa)