1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Nadal schreibt in Paris Tennis-Geschichte

Rafael Nadal hat als erster Tennisprofi zum siebten Mal die French Open gewonnen. Der Weltranglisten-Zweite aus Spanien besiegte den Serben Novak Djokovic in einem Zwei-Tage-Match.

Rafael Nadal hat sich zum alleinigen Rekordhalter im Stade Roland Garros gekrönt. Der Spanier siegte bei den French Open in Paris gegen den serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic mit 6:4, 6:3, 2:6, 7:5. Das Finale bei diesem Grand-Slam-Turnier war am Vortag wegen Regens im vierten Satz beim Stand von 1:2 aus Nadals Sicht vertagt worden. Nach insgesamt 3:49 Stunden Spielzeit schenkte Djokovic schließlich Nadal den Sieg mit einem Doppelfehler.

"Das ist einer der speziellsten Momente in meinem Leben", sagte Nadal. Gegner Djokovic gab sich als fairer Verlierer: "Rafa war der bessere Spieler. Ich habe das Finale aber genossen." Zuletzt hatte Djokovic dreimal gewonnen, darunter bei den Australian Open den 5:53-Stunden-Klassiker.

Rafael Nadal (l.) und Novak Djokovic (Foto: REUTERS)

Die Stars der Tennis-Szene: Rafael Nadal (l.) und Novak Djokovic

Nadal übertrumpft Borg

Der 26-jährige Nadal machte seinen 52. Sieg in seinem 53. Match in Paris perfekt und kassierte 1,25 Millionen Euro Preisgeld. Außerdem distanzierte er als neuer Rekordhalter den sechsmaligen Turniersieger Björn Borg aus Schweden und feierte seinen insgesamt elften Grand-Slam-Erfolg.

Nadal verhinderte zugleich einen historischen Sieg des 25-jährigen Djokovic. Der Serbe wollte als dritter Spieler nach Don Budge (1938) und Rod Laver (1962/1969) alle vier Grand-Slam-Titel nacheinander gewinnen.

Zuletzt war das Grand-Slam-Turnier im Stade Roland Garros 1973 nicht pünktlich zu Ende gegangen. Ilie Nastase und Niki Pilic konnten ihr Finale sogar erst am Dienstag austragen. Ab 2016 soll der Center Court bei den French Open überdacht sein. Für insgesamt 273 Millionen Euro wird die Anlage am Bois de Boulogne modernisiert.

Die Redaktion empfiehlt