1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Nachwuchs per "Eilsendung"

Eine 40-jährige Österreicherin hat in der Toilette eines Postamts - für sie völlig überraschend - einen gesunden Sohn zur Welt gebracht. Wie sie später den Ärzten sagte, hatte sie "keine Ahnung" von ihrer Schwangerschaft und die damit verbundenen Beschwerden auf "beginnende Wechseljahre" zurückgeführt, berichteten die "Oberösterreichischen Nachrichten" am Samstag (24.7.2004).

Dem Bericht zufolge hatte die Frau im Postamt von Aurolzmünster in Oberösterreich am Mittwochnachmittag plötzlich stechende Schmerzen im Unterleib verspürt. Sie ging daraufhin zur Toilette, wo innerhalb weniger Minuten das Kind geboren wurde. Ein Post-Mitarbeiter wurde durch lautes Schreien auf den "Zwischenfall" aufmerksam und alarmierte den Notarzt. Als der Krankenwagen eintraf, hielt die Mutter jedoch bereits ihren 3,5 Kilogramm schweren Sohn im Arm. Beide wurden sofort in das nächste Krankenhaus gebracht, seien jedoch wohlauf, hieß es.

  • Datum 24.07.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5LnA
  • Datum 24.07.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5LnA