1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Nachschicht bringt Durchbruch beim Gipfel (29.06.2012)

Wachstumspakt, Bankenaufsicht und mehr Zugriff auf Rettungsfonds – Ergebnisse des EU-Gipfels in Brüssel +++ Die Weltbank bekommt einen neuen Chef - Ein Jahr Freihandelsabkommen EU-Südkorea

Zahraeder am Stand eines Waelzlagerherstellers

Deutschland Wirtschaft Symbolbild Konjunktur IFO

Eu-Gipfel

Die schwer angeschlagenen Euroländer Italien und Spanien haben beim EU-Gipfel Zugeständnisse von Deutschland bei der Verwendung der Euro-Rettungsfonds erzwungen. Künftig sollen nicht nur direkte Bankenhilfen möglich sein, sondern auch der Aufkauf von Staatsanleihen reformwilliger Mitgliedsländer, das haben die Staaten der Eurozone am Freitag in Brüssel beschlossen. Im Gegenzug stimmten Rom und Madrid einem EU-Wachstumspakt zu.

Weltbank

Am Sonntag, den 1. Juli, übergibt Weltbank-Präsident Robert Zoellick sein Amt an den medizinischen Anthropologen Jim Yong Kim. Er war der Wunschkandidat von US-Präsident Barack Obama, was viele Schwellenländer vor den Kopf gestoßen hat. Kann der Neue die Schwellenländer davon überzeugen, dass er als Chef-Entwicklungshelfer der Vereinten Nationen der richtige Mann ist?

EU-Südkorea

Das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Südkorea ist seit einem Jahr in Kraft. Fast sämtliche Zölle und Handelsbarrieren sollen wegfallen. Einigen Autoherstellern in Europa geht das zu weit, sie fürchten um ihren Absatz.