1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Nach Spielzeug-Rückruf: Verbraucherschützer fordern Prüfsiegel

Nach dem Rückruf von Millionen Spielzeugen aus China fordern Verbraucherschützer europaweit eine bessere Kennzeichnung und bessere Kontrollen. Der Vorstand des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen, Gerd Billen, sprach sich am Donnerstag für eine europaweite Ausweitung des Prüfzeichens „GS“ («Geprüfte Sicherheit») aus. Die verbreitete Kennzeichung „CE“ hält Billen dagegen für wenig aussagekräftig, weil hierfür keine Tests und unabhängige Untersuchungen nötig seien. Der weltgrößte Spielzeughersteller Mattel hatte seit Monatsbeginn rund 20 Millionen Spielsachen weltweit zurückgerufen, die in China hergestellt worden waren. Die Gründe waren überhöhter Bleigehalt in Farben oder gefährliche Kleinmagnete.