1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Nach Schießerei: Tollwood-Festival abgebrochen

Viele Menschen waren gekommen, um beim Münchner Tollwood-Festival zu feiern. Als die Nachricht vom Attentat die Runde machte, wurde auf der Bühne zunächst weiter gesungen. Wenig später war dann doch Schluss.

Die schrecklichen Bilder von Nizza und Würzburg waren allen noch frisch in Erinnerung, als über Twitter und Facebook die ersten Meldungen eintrudelten. Schüsse im Einkaufszentrum, Tote, Verletzte: Keiner weiß Genaues. Der Tatort liegt in der Nähe des Festivalgeländes im Münchner Olympiapark, die Besucher waren verunsichert: Ist es sicher auf dem Festivalgelände? Oder sollte man nicht besser nach Hause gehen? Schließlich kam eine Durchsage des Veranstalters: Das Konzert von Mark Foster läuft weiter. Man solle sich nicht unterkriegen lassen, so der Sänger - doch die Beklommenheit wuchs.

Über dem Gelände kreiste ein Hubschrauber, in den Sozialen Medien kursierten weitere Meldungen: Schüsse auch in der Innenstadt. Sie selbst fühle sich im Zelt, das von vielen schwer bewaffneten Polizisten umstellt war, am sichersten, sagte eine Besucherin gegenüber der "Augsburger Allgemeinen": "Reinkommen tut hier niemand."

Auf Twitter machten sich viele Sorgen um Angehörige und Freunde, die auf dem Tollwood waren. Andere boten den Festivalbesuchern unter #OpenDoor spontan Unterschlupf bei sich zuhause an.

Falls du in #Tollwood bist und #Schutz suchest, schreib mir an! #OffeneTür #OpenDoor #OEZ #München #Shelter

Eine ähnliche Aktion, #porteouverte, hatte es schon nach dem Bataclan-Attentat in Paris im November 2015 gegeben.

Evakuierung verlief ohne Panik

Gegen 21.30 am Freitagabend (22.7.2016) wurde das Foster-Konzert dann doch vorzeitig beendet. Wie es auf der Homepage des Festivals hieß, beschloss die Festivalleitung in enger Zusammenarbeit mit der Polizei, das Gelände im Olympiapark möglichst ohne Panik zu evakuieren. Zunächst seien die Stände und danach das Festzelt und die Musikarena geschlossen worden."Um auch hier Panik zu vermeiden, wurde das Publikum über die Lage informiert."

Am Samstagmorgen hieß es auf der Tollwood-Seite ergänzend: "Angesichts des furchtbaren Anschlags im Olympiaeinkaufszentrum wird Tollwood aus Pietätsgründen heute und morgen geschlossen bleiben. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und ihren Angehörigen."

Das jährliche Tollwood-Sommerfestival gibt es seit 1988, seit 1991 findet außerdem ein Pendant im Winter statt. Die Organisatoren bezeichnen Tollwood als "Spiegelbild einer multikulturellen Gesellschaft."

Mittlerweile wurden in München auch viele weitere kulturelle und sportliche Veranstaltungen abgesagt, darunter auch das Festival "500 Jahre Reinheitsgebot".

suc/sb (mit dpa, Augsburger Allgemeine)

Die Redaktion empfiehlt