1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Nach dem Gipfel ist vor dem Gipfel

Wie die Märkte auf die europäische Hängepartie reagieren +++ Was die Banken jetzt tun müssen +++ Das Comeback des amerikanischen Trennbankensystems +++ Heute erscheint in den USA eine autorisierte Steve-Jobs-Biographie

Sendungslogo DP Wirtschaft

Nach dem Eurozonengipfel vom Sonntag, der kein konkretes Ergebnis gebracht hat, folgt morgen schon der nächste Gipfel in Brüssel. Und es wird auch Zeit: Griechenland muss gerettet werden und damit der Euro und vielleicht sogar der ganze europäische Traum. Die, die es unmittelbar angeht, die Finanzmärkte nämlich, reagieren zurzeit scheinbar kopflos: mal rauf, mal runter.

Wenn einer von der Schuldenkrise betroffen ist, dann sind es ja wohl die Geldhäuser. Da überrascht es schon ein wenig, dass zwei große Institute, die Deutsche Bank und die schweizerische USB, gerade ganz ordentliche Zahlen vorgelegt haben. Wie gehen die Institute überhaupt mit der Schuldenkrise um? Das haben wir Wolfgang Gerke gefragt. Der Professor für Bank- und Börsenwesen arbeitet am Bayerischen Finanzzentrum.

Kann man was lernen aus der Finanzkrise von 2008? Ja, kann man. Aber wenn man sich zu etwas entschieden hat, dann muss man auch daran festhalten. Die Weltwirtschaftskrise 1929 etwa hatte dazu geführt, dass Banken nicht mehr alle Geschäfte selbst betreiben durften. Damals wurde mit dem Glass-Seagull-Gesetz das Trennbankensystem in den USA eingeführt – Kreditvergabe und Spekulation sollten nicht mehr unter demselben Dach stattfinden. Das hatte jahrzehntelang gut funktioniert, bis das Gesetz 1999 abgeschafft wurde – mit dem bekannten Ergebnis. Jetzt soll das Trennbankensystem wieder eingeführt werden

Am 5. Oktober ist in Kalifornien der Mitbegründer und langjährige Chef von Apple, Steve Jobs, gestorben. Schon jetzt, knapp drei Wochen nach seinem Tod, überschlagen sich die Feuilletons mit Beiträgen, die erklären, warum der Erfinder und Geschäftsmann Jobs ein Genie war und welchen Fortschritt er der Menschheit beschert hat. Heute erscheint in die USA bereits eine von Jobs selbst autorisierte Biographie über den Kalifornier - gerade recht fürs Weihnachtsgeschäft.

Moderation: Dirk Ulrich Kaufmann
Redaktion: Rolf Wenkel

Audio und Video zum Thema