1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Nach 70 Jahren geht Schweizer Auslandsradio vom Äther

Nach 70 Jahren Sendezeit wird in der Nacht zum kommenden Sonntag (31.10.2004) das über Kurzwelle ausgestrahlte Programm von Schweizer Radio International (SRI) abgeschaltet. Die letzten zwei Sendestunden nach Mitternacht gehen in Richtung Südamerika. Auf dieses Zielgebiet war auch am 1. August 1934 die erste offizielle

Kurzwellensendung gerichtet. Regelmäßig wurden dann Sendungen für Auslandsschweizer ab 1935 ausgestrahlt.

Die Schweiz nahm 1939 den ersten eigenen Kurzwellensender in Betrieb. Im Zweiten Weltkrieg war der Sender Auskunftsquelle für die etwa 200 000 im Ausland lebenden Schweizer Bürger. In der Blütezeit des Senders wurden Programme in neun Sprachen gesendet. Wer jetzt international und weit entfernt etwas über die Vorgänge in der Schweiz außer über die Zeitung erfahren will, muss über das Internet gehen. Dort wird über www.swissinfo.org ebenfalls in neun Sprachen informiert.