1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Nürnberger Konsumforscher steigern Umsatz und Ergebnis

Deutschlands größtes Marktforschungsinstitut GfK (Gesellschaft für Konsumforschung, Nürnberg) hat 2001 erneut zugelegt. Der Umsatz stieg um elf Prozent auf 534 Millionen Euro, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern, einschließlich des Beteiligungsergebnisses, wuchs um 14,5 Prozent auf 45,1 Millionen Euro. Dagegen führten hohe Sonderbelastungen zu einem Einbruch beim Jahresüberschuss. Er sank um 41,7 Prozent auf 14,8 Millionen Euro, teilte die börsennotierte Gesellschaft am Donnerstag mit. Verantwortlich dafür waren vor allem Abschreibungen von sieben Millionen Euro auf eine Beteiligung an der Jupiter Media Metrix (JMXI) in den USA. Im laufenden Jahr strebt die GfK einen Umsatz von 570 Millionen Euro an.

  • Datum 28.02.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1tSc
  • Datum 28.02.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1tSc