1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Nürnberg trennt sich von Gertjan Verbeek

Der abstiegsbedrohte 1. FC Nürnberg wird die letzten drei Bundesliga-Spiele ohne Trainer Verbeek bestreiten. Mit dessen Rauswurf greift der Club nach dem letzten Strohhalm - und setzt nun auf ein Trainer-Duo.

Der 1. FC Nürnberg hat sich von Trainer Gertjan Verbeek getrennt. Neben dem 51-Jährigen wurde auch Co-Trainer Raymond Libregts "mit sofortiger Wirkung beurlaubt". In den drei noch ausstehenden Meisterschaftsspielen wird der bisherige U23-Coach Roger Prinzen zusammen mit Marek Mintal das Team betreuen. Prinzen hatte die Nürnberger Profis bereits nach der Beurlaubung von Michael Wiesinger im Oktober vergangenen Jahres gegen Eintracht Frankfurt gecoacht.

"Roger kennt die Mannschaft gut und hat schon bewiesen, dass er dem Team in einer schweren Situation schnell helfen kann", sagte Manager Martin Bader. "Alles, was bisher war, spielt jetzt keine Rolle mehr. Wir werden neu angreifen", betonte Interims-Trainer Prinzen. Der Club hatte zuletzt unter Verbeek acht Niederlagen in neun Spielen kassiert und steht momentan auf dem 17. Tabellenplatz.

"Mit dieser Entscheidung noch einmal etwas freisetzen"

Bereits am Mittwochnachmittag wird das neue Duo das erste Training leiten. "Nach der letzten Niederlagen-Serie haben wir uns mit der aktuellen, prekären Situation in vielen Gesprächen erneut intensiv auseinandergesetzt, um zu prüfen, welche Maßnahmen notwendig sind, um die letzten drei Spiele siegreich zu gestalten", sagte Manager Martin Bader. "Wir sind der Überzeugung, dass wir mit dieser Entscheidung noch einmal etwas freisetzen können." An diesem Samstag (26.04.2014) wird Prinzen nun zusammen mit Mintal die Verantwortung beim Spiel gegen den FSV Mainz tragen.

tk/jw (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt