1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Nürnberg - hohe Türme, enge Gassen und leckere Lebkuchen

Einmal im Jahr verwandelt sich Nürnberg in eine Weltstadt: 2 Millionen Touristen in nur 4 Wochen! Sie alle besuchen den Christkindlesmarkt.

Der Christkindlesmarkt in Nürnberg in der Dämmerung, viele Stände mit weihnachtlichem Sortiment, viel Lichterglanz. (Foto: dpa)

Der Christkindlesmarkt in Nürnberg

Wegen seines nostalgischen Flairs ist der Christkindlesmarkt weltberühmt. Die Besucher finden hier historische Karussells, traditionellen Weihnachtsschmuck und leckeren Lebkuchen. Die Tradition des Nürnberger Christkindlesmarkt reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück.

Überall in der Altstadt findet man Zeugnisse der bewegten Vergangenheit Nürnbergs. Es war eine der bedeutendsten Metropolen des Mittelalters. Hier kreuzten sich wichtige Handelswege, hier standen Handwerk und Kunst in hoher Blüte. Davon zeugen noch heute die Kaiserburg, das Wahrzeichen der Stadt, die mächtige Stadtmauer, das Glockenspiel an der Frauenkirche und die prächtigen Fassaden der historischen Altstadt. Eines der schönsten Fachwerkhäuser ist das Albrecht-Dürer-Haus.

Weit außerhalb liegt das ehemalige NS-Reichsparteitagsgelände. Hier erließen die Nationalsozialisten die Nürnberger Rassengesetze, hier inszenierten sie ihre Macht. Informationen über dieses dunkle Kapitel der Geschichte finden Besucher im Dokumentationszentrum.

Autor: DW-TV

Redaktion: Pia Gram

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema