1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Nächstes Banken-Opfer

Die anhaltende Krise auf dem US- Hypo thekenmarkt hat erneut eine deutsche Bank in Bedrängnis gebracht. Die Landesbank Sachsen (Sachsen LB) erhielt kurzfristig einen Kredit von 17,3 Milliarden Euro von der Sparkassen-Finanzgruppe, teilte die Sachsen LB mit. Sparkassen-Präsident Heinrich Haasis sagte in einem Zeitungsinterview, das Institut habe kurz vor einem Zahlungsengpass gestanden. Die Schwierigkeiten waren bei der von ihrer Tochter Sachsen LB Europe verwalteten Gesellschaft Ormond Quay entstanden. Die Investmentgesellschaft mit Sitz im iri schen Dublin habe sich wegen des schwierigen Marktumfelds bei so genannten Commercial Papers (CP) nicht mehr ausreichend refinanzieren können, teilte die Bank mit. Dadurch sei die Bonität des gesamten Geldinstituts gefährdet gewesen. CPs sind Anleihen mit sehr kurzer Laufzeit. Mit Hilfe der Finanzspritze können die Papiere bei ihrer Fälligkeit eingelöst werden, hieß es.