1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Global Ideas

Die unglaubliche Reise der Monarchfalter: Von Kanada nach Mexiko

Millionen von Monarchfaltern kommen jeden Winter in Mexiko an. Das Naturschauspiel ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch wichtig für ganze Ökosysteme. Diesen Nutzen wollen Forscher herausfinden.

Video ansehen 07:05

Reportage ansehen

Projektziel: Den Wert von Ökosystemdienstleistungen - wie etwa die des Monarchfalters - ermitteln
Projektvolumen: 4,75 Millionen Euro im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative
Projektgröße: Das Biosphärenreservat Mariposa Monarca ist rund 56.000 Hektar groß
Besondere Biodiversität: Das Biosphärenreservat Mariposa Monarca ist Ziel des Monarchfalters, der jedes Jahr aus Kanada aufbricht, über die USA zieht, um in Mexiko zu überwintern
Status: Das Winterquartier der Monarchfalter wurde 1975 entdeckt und gehört seit 2008 zum UNESCO-Welterbe

Ein Schmetterling wiegt gerade mal ein halbes Gramm und doch hat seine Existenz Gewicht. Millionen Monarchfalter kommen Jahr für Jahr, immer Anfang November aus dem Norden nach Mexiko, um hier ihr Winterquartier zu beziehen. Das Naturphänomen fasziniert tausende Besucher. Nicht nur als Touristenmagnet sind die Schmetterlinge unverzichtbar. Sie helfen den Bauern der Region, indem sie deren Pflanzen bestäuben. Außerdem sichert das Biosphärenreservat Mariposa Monarca, in dem die Falter leben, die Trinkwassversorgung für Mexiko-Stadt.

Ein Film von Katja Losch

WWW-Links

Audio und Video zum Thema