1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Mysteriöser Fall: Wo ist Bushs Armbanduhr?

Geklaut, verloren oder abgegeben? Beim Händeschütteln in Albanien kam George W. Bushs Armbanduhr abhanden. Ein mysteriöser Fall mit vielen Versionen. Jetzt sollen Videoanalysen Licht ins Dunkel bringen.

Bush nimmt ein Bad in der Menge

Ein Bad in der Menge mit Folgen

Wurde sie von einem geschickten Dieb gestohlen oder fiel sie beim kräftigen Händeschütteln nur zu Boden? Der rätselhafte Verbleib der Armbanduhr von US-Präsident George W. Bush bei seinem Bad in der Menge im albanischen Städtchen Fushe-Kruja am letzten Sonntag (10.6.2007) lässt die Spekulationen sprießen. Das staatliche italienische Fernsehen zeigte am Dienstag Bilder, auf denen Bush begeisterten Albanern die Hände schüttelt: Doch nur wenige Sekunden nach Beginn der freudigen Begegnung ist die "ore dore" (Armbanduhr auf Albanisch) vom Handgelenk Bushs verschwunden.

Klischee von Kriminalität bestätigt?

Bush mit den Ministerpräsidenten von Mazedonien, Kroatien und Albanien (MIA)

Bush mit den Ministerpräsidenten von Mazedonien, Kroatien und Albanien

Dass ein cleverer Langfinger die Präsidentenuhr als Trophäe ergattern und so einmal mehr das Klischee von Kriminalität und Korruption in diesem armen Balkanland bestätigen konnte, wird von albanischer Seite jedoch heftig bestritten. Die Uhr sei herunter gefallen, zitiert die Zeitung "Panorama" am Dienstag den Chef der albanischen Staatspolizei, Ahmet Prenci. Ein Bodyguard habe sie aufgehoben.

Nach Angaben der Deutschen Presseagentur (dpa) hat die albanische Staatsanwaltschaft inzwischen Filme des örtlichen Fernsehens vom Bush-Besuch beschlagnahmt und gesichtet. Darauf sei zu sehen, wie ein Personenschützer dem Präsidenten seine Uhr zurückgibt, der sie in seine linke Hosentasche stecke. Eine andere Version habe die US-Botschaft in Tirana geliefert, berichteten die Medien weiter. Danach habe ein Bodyguard die verlorene Uhr Bushs Gattin Laura überreicht.

Abflug mit Armbanduhr

"Es waren ein amerikanischer Präsident, eine albanische Menschenmenge und eine Armbanduhr. Doch am Ende blieben nur der Präsident und die Menschen übrig", kommentierte die Mailänder Zeitung "Corriere della Sera" den mysteriösen Fall. Allerdings habe der Präsident den Verlust seines Chronometers nicht gemeldet, vermerkte das Blatt. Als er später das Präsidentenflugzeug "Air Force One" bestieg, sei wieder eine Uhr am Arm gewesen.

Der Fernsehsender "Top Channel" zeigte indes Aufnahmen, auf denen ein Leibwächter möglicherweise mit Bush spricht, bevor er die Uhr von dessen Handgelenk entfernt.

Bei dem ersten Besuch eines US-Präsidenten in Albanien wurde Bush am Sonntag als Held gefeiert. Das Land veröffentlichte anlässlich des historischen Besuchs drei Briefmarken mit einem Bild des Präsidenten und der Freiheitsstatue, benannte eine Straße vor dem Parlament nach ihm und verlieh ihm die höchste Nationalplakette. Der Stadtrat von Fushe-Kruja ernannte Bush zum Ehrenbürger.(vem)

WWW-Links