1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Mykola aus der Ukraine

Mykola hat angefangen, mit der Deutschen Welle Deutsch zu lernen, als er mit einer dicken Grippe im Bett lag. Für ihn ist Deutschland ein Land der Kontraste. Sein Wunsch: einmal ein deutsches Weihnachtsfest erleben.

Audio anhören 03:26

Mykola aus der Ukraine – das Porträt als MP3

Name: Mykola

Land: Ukraine

Geburtsjahr: 1987

Beruf: Student

Ich lerne Deutsch, weil …
ich 2003 von meinem Opa einen Kurzwellenempfänger geschenkt bekam, als ich mit einer Grippe im Bett lag. Ich habe damals angefangen, mit der Deutschen Welle Deutsch zu lernen.

So ist Deutschland:
Es ist für mich ein Land der Kontraste. Es gibt dort sehr viele nette Menschen, man kann aber auch sehr einsam und allein sein.

Das ist für mich typisch deutsch:
Das diplomatische Verhalten – ich mag es überhaupt nicht. Man weiß nicht, woran man ist. Ich schätze Direktheit.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Brehmen, einem Ortsteil von Königheim in Baden-Württemberg. Dort lebte ich 2005 bei einer deutschen Familie. Mein Gastbruder und ich konnten mit dem Fahrrad zum Nachbardorf fahren, ohne in die Pedale zu treten.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Den Konjunktiv, die Anwendung der Verben in der indirekten Rede sowie den Aufbau von Texten.

Diesen deutschen Dialekt würde ich gern sprechen:
Schwäbisch.

An einem freien Tag in Deutschland würde ich …
reisen, fotografieren und ganz viel Deutsch mit verschiedenen Menschen sprechen.

Das fehlt mir aus Deutschland in meiner Heimat:
Die Art, wie die Deutschen Weihnachten feiern.

Mein größter Wunsch oder Traum:
Ich möchte einmal Weihnachten in Deutschland feiern.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads