1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fit & gesund

Muskeln durch Reizstrom

Es klingt bequem: mit Reizstrom werden Muskeln elektronisch stimuliert und wachsen so viel schneller als beim langwierigen Hanteltraining. Fitness aus der Steckdose also. Das ist das Prinzip der Elektromuskelstimulation. Wie sinnvoll ist diese Art von Training?

Video ansehen 03:42

Zu Beginn werden Manschetten mit Elektroden auf den großen Muskelgruppen des Körpers platziert. Dazu wird die Trainingskleidung an den Stellen nass gesprüht, an denen die Elektroden angebracht werden. Denn Wasser leitet Strom und bringt ihn so besser zu den Muskeln. Dann werden die Elektroden an ein Trainingsgerät angeschlossen und alle paar Sekunden leichte Stromstöße abgegeben. Die treffen die Muskulatur und bringen sie zum Kontrahieren wie das auch beim Krafttraining passiert. Ideal ist es, aktiv Übungen in verschiedenen Positionen zu machen statt passiv auf den Stromstoß zu warten. Besonders effektiv wird das Training nämlich mit angespannten Muskeln.

Idealerweise ist ein Trainer immer dabei. Besonders am Anfang ist es wichtig, das Gerät von einem Experten steuern zu lassen. Sonst droht bei diesem sehr intensiven Training ein schlimmer Muskelkater. Der Vorteil der Methode: die leichten Stromstöße helfen, auch die Tiefenmuskulatur zu trainieren, die sonst schwer zu erreichen ist. Und auch ein Bewusstsein für den Körper und die eigenen Muskeln kann man Experten zufolge mit der EMS-Methode schaffen. Wunder sollte man aber nicht erwarten. Um Fett abzubauen, ist beispielsweise ein Ausdauertraining sinnvoll und die Elektrostimulation der Muskeln dann eine gute Ergänzung. Generell gilt: besser als Elektrostimulation allein ist eine Kombination mit dynamischen Sportarten, damit Ausdauer und Koordination nicht zu kurz kommen. Wie bei jedem Training gilt auch bei EMS: man muss es regelmäßig machen, um langfristige Effekte erzielen zu können. 

Wer nicht sicher ist, ob die Elektromuskelstimulation das Richtige ist, sollte vorher mit seinem Arzt sprechen. Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, mit einem Herzschrittmacher, Epilepsie oder auch Schwangere sollten auf Elektromuskelstimulation ganz verzichten.