1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Musik zu laut für Orchestermusiker?

Orchestermusiker und Dirigenten sehen sich durch eine geplante EU-Richtlinie zum Lärmschutz in ihrer künstlerischen Freiheit beeinträchtigt. Eine Begrenzung der Lautstärke am Arbeitsplatz sei für Orchestermusiker nicht zu verwirklichen, sagte der Dirigent der Sinfoniker des Bayerischen Rundfunks, Lorin Maazel. Der Chef der Deutschen Orchestervereinigung, Gerald Mertens, sagte: "Wagner, Teile von Verdi und Strauss kann man dann vergessen." Nach der EU-Richtlinie soll die Lautstärke am Arbeitsplatz auf maximal 87 Dezibel begrenzt werden. Allein bei Wagners "Fliegendem Holländer" haben Experten jedoch 115 Dezibel gemessen.

Krankenversicherungen stufen Gehörschäden bei Musikern als Berufsrisiko ein. Die Musikergewerkschaft registriert pro Jahr zehn Fälle von Hörsturz. Viele Musiker schützten sich mit speziellen Ohrstöpseln. "Diese gut gemeinte EU-Verordnung macht aber mehr kaputt als ein lauter Paukenschlag", sagte Mertens.

  • Datum 17.02.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1rYL
  • Datum 17.02.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1rYL