1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Deutschlehrer-Info

Musik für Deutschlerner – EINSHOCH6 in München

Am 3. Juli präsentierte die Hip-Hop-Band EINSHOCH6 ihr neues Album „Lass uns reden“ mit 13 neuen Songs für Deutschlerner: ein Vorgeschmack auf „Das Bandtagebuch“ – eine Kooperation der Band mit der Deutschen Welle.

Die Band EINSHOCH6 live auf der Bühne

Die Band EINSHOCH6 live auf der Bühne

Fans der Telenovela „Jojo sucht das Glück" ist die Band EINSHOCH6 schon bekannt. Sie komponierte „Sterne folgen dir", die Titelmelodie der Serie. Im Sommer wird es noch mehr zu hören und sehen geben: Im neuen Format „Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6“ nimmt die Münchner Hip-Hop-Band die Lerner ein Jahr lang mit auf eine Reise quer durch die Republik.

In wöchentlichen Video-Episoden besuchen die Musiker das Oktoberfest, die Berliner Mauer oder den Kölner Karneval. Aber auch im Proberaum, beim Plätzchenbacken, bei der Schnäppchenjagd auf dem Flohmarkt oder beim schweißtreibenden Spiel gegen die Juniorinnen des FC Bayern begleiten die Lerner die Band. Wichtig dabei: der frische, ungezwungene Blick auf Deutschland und das ganz normale Alltagsleben, aber auch auf bekannte Klischees und Stereotypen. Für Lehrer bietet das Format noch zusätzlich Materialien und Ideensammlungen für den Einsatz der Folgen im Unterricht.

Zusätzlich zum Video-Tagebuch gibt es jeden Monat einen neuen Song der Band zum Herunterladen und Mitrappen. Die Songs wurden eigens für das DW-Projekt geschrieben und greifen einen Trend auf: den verstärkten Einsatz von Musik im Sprachunterricht. Denn Musik hilft dabei, sich Wortschatz, grammatische Strukturen und Aussprache besser einzuprägen. Darüber hinaus besitzt sie eine emotionale Kraft, die motiviert und inspiriert. Mit Musik macht das Lernen einfach mehr Spaß!

Die Münchner Fans hatten am 3.7. schon mal die Gelegenheit, die Songs aus dem neuen Album „Lass uns reden“ zu hören. Unsere Bildergalerie bietet Ihnen einige Impressionen vom Konzert.

Die Redaktion empfiehlt