1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

#MuseumWeek beginnt auf Twitter

Weltweit öffnen Top-Museen für eine Woche virtuell ihre Türen. Unter #MuseumWeek geben sie auf Twitter Einblicke in die Kulissen und tauschen mit den Besuchern Ausstellungslieblingsstücke per Foto oder Video aus.

Deutsches Historisches Museum in Berlin, Quelle: DHM

Zum ersten Mal mit dabei: das Deutsche Historische Museum Berlin

Die #MuseumWeek findet vom 23. bis 29. März auf dem Social-Media-Kanal Twitter statt. In Deutschland nehmen unter anderem das Deutsche Historische Museum Berlin, die Deichtorhallen in Hamburg, die Pinakotheken in München und das Städelmuseum in Frankfurt teil. Jeden Tag wird es einen neuen zusätzlichen Hashtag geben, unter dem Themen wie Souvenirs, Architektur oder Museums-Selfies gebündelt werden. Gestartet wird am ersten Tag mit dem Hashtag #secretsMW, der einen Blick hinter die Kulissen und in die Depots gewährt.

Nach Angaben des Veranstalters nehmen über 70 kleine und große Häuser aus dem deutschsprachigen Raum teil, weltweit sind es rund 2200 Museen aus 64 Ländern. Bei der ersten #MuseumWeek im vergangenen Jahr, die von der amerikanischen Museumsbloggerin Mar Dixon und Twitter gemeinsam ins Leben gerufen wurde, hatten sich weltweit 630 Institutionen beteiligt.

Alle Tweets der #MuseumWeek 2015 werden in einer sogenannten Zeitkapsel in Frankreich gespeichert. Die Zeitkapsel wird dann selbst zum Ausstellungsstück und wandert durch die beteiligten Museen.

fm/ak (dpa, museumsweek.org, twitter)