1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Museum zum Gedenken an Nürnberger-Prozesse

Die Stadt Nürnberg wird bis zum Frühjahr 20l0 im Justizgebäude ein Museum einrichten, das an den Hauptkriegsverbrecherprozess in den Jahren 1945 und 1946 erinnert. Bayerns Justizministerin Beate Merk (CSU) und der Oberbürgermeister Ulrich Maly (SPD) unterzeichneten am Donnerstag den Nutzungsvertrag. Das Museum sei ein Schlussstein im Torbogen der mahnenden Erinnerung, sagte Maly mit Blick auf die Aufarbeitung der NS-Vergangenheit durch die Stadt Nürnberg. Den größten Teil der Kosten für das "Memorium Nürnberger Prozesse" von rund 4,6 Millionen Euro übernehmen der Freistaat Bayern und der Bund.