1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Murdoch will Wall Street Journal

Der Medienmogul Rupert Murdoch will seinem weltweiten Imperium für fünf Milliarden Dollar auch den US-Verlag Dow Jones einverleiben. Er stößt dabei aber auf starken Widerstand: Die Familie Bancroft, die die Mehrheit an Dow Jones & Co. hält, lehnt eine Übernahme ab. Der Verlag gibt unter anderem «The Wall Street Journal» und den Wirtschaftsdienst Dow Jones Newswires heraus. Eine Übernahme von Dow Jones dürfte für den 76-jährigen Murdoch, der als einer der mächtigsten Medienunternehmer der Welt gilt, die Krönung seines Lebenswerkes bedeuten. Außerdem würde die Übernahme gut zu den Vorhaben von Murdochs Konzern News Corp. passen, einen TV-Wirtschaftsnachrichtenkanal in Konkurrenz zu CNBC zu gründen. Allerdings kündigte die Bancroft-Familie am späten Dienstagabend an, den Deal abzulehnen. Die Familie hält etwas mehr als 50 Prozent an dem Verlag. Sie ist nicht am operativen Tagesgeschäft beteiligt.