1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Westfälisch

Mundartliche Dichtung

Texte auf Westfälisch sind Mangelware. Einer, der sich traut, auf Niederdeutsch zu schreiben und sogar zu singen, ist Hannes Demming: etwa über dicke Milch – gemeinsam mit der Schauspielerin Elisabeth Georges.

Pumpernickel

Dicke Miälke
1. Leiwe Frönd, wat sühs du uut?
Päß di’t nich, kiek män wegg!
Büs so luurig üm de Snuut.
Wat geiht di dat an?!
Häs du met di sölwer Last, ...
Gaoh doch to! Haoll dien’n Beck ...maak in Mooders Küeke Rast!
Un wat giff et dao?

Refrain:
Dicke Miälke, Dubbelkorn, Liäwerwuorst un Schinken,
graute Bauhnen uut den Gaorn, Aoltbeer satt to drinken,
Knabbeln, Suermoos, Potthast, Mett van dat blanke Köttken,
Swattbraut, Smaolt un Schriewenfett un en läcker Töttken!

2. Waorüm trecks de Bleß‘ so kruus?
Päß di’t nich, kiek män wegg!
Un krüpps in dien Sniëggelhuus?
Wat geiht di dat an?
Wärdt di Geld off Puuste knapp?
Gaoh doch to, haoll dien’n Beck!
Mama hät en Küekenschapp.
Un wat giff et dao?

Refrain:
Dicke Miälke, Dubbelkorn, Liäwerwuorst un Schinken,
graute Bauhnen uut den Gaorn, Aoltbeer satt to drinken,
Knabbeln, Suermoos, Potthast, Mett van dat blanke Köttken,
Swattbraut, Smaolt un Schriewenfett un en läcker Töttken!

3. Sitts du binnen vull Verdrott?
Päß di’t nich, kiek män wegg!
Kloppt dat Hiärt nich, äs et mott?
Wat geiht di dat an?
Will dat Wicht nich, äs du mäöggs?
Gaoh doch to, haoll dien’n Beck!
Finns in Mamas Küek‘, wat söchs!
Un wat giff et dao?

Refrain:
Dicke Miälke, Dubbelkorn, Liäwerwuorst un Schinken,
graute Bauhnen uut den Gaorn, Aoltbeer satt to drinken,
Knabbeln, Suermoos, Potthast, Mett van dat blanke Köttken,
Swattbraut, Smaolt un Schriewenfett un en läcker Töttken!

Hochdeutsche Übersetzung:

Dicke Milch

1. Lieber Freund, wie siehst du aus?
Passt dir’s nicht, schau nur weg!
Siehst so missmutig um die Schnute aus.
Was geht dich das an?!
Hast du mit dir selber Probleme, ...
Verschwinde! Halt deinen Mund!
...mach in Mutters Küche Rast!
Und was gibt es da?

Refrain:
Dicke Milch, Doppelkorn, Leberwurst und Schinken,
große Bohnen aus dem Garten, Altbier satt zu trinken,
Knabbeln, Sauerkraut, Kleinfleisch, Mett vom blanken Schweinchen,
Schwarzbrot, Schmalz und Griebenfett und ein leckeres Töttchen (Gericht aus Innereien vom Schwein)!

2. Warum ziehst du die Stirne so kraus?
Und kriechst in dein Schneckenhaus?
Werden dir Geld oder Luft knapp?
Verschwinde! Halt deinen Mund!
Mama hat einen Küchenschrank!
Und was gibt es da?

Refrain:
Dicke Milch, Doppelkorn, Leberwurst und Schinken,
große Bohnen aus dem Garten, Altbier satt zu trinken,
Knabbeln (doppelt gebackenes Weißbrot), Sauerkraut, Kleinfleisch, Mett vom blanken Schweinchen,
Schwarzbrot, Schmalz und Griebenfett und ein leckeres Töttchen!

3. Sitzt du drinnen voll Verdruss?
Passt dir’s nicht, schau nur weg!
Klopft das Herz nicht, wie es muss?
Was geht dich das an?
Will das Mädchen nicht, wie du möchtest?
Verschwinde! Halt deinen Mund!
Du findest in Mamas Küche, was du suchst.

Refrain:
Dicke Milch, Doppelkorn, Leberwurst und Schinken,
große Bohnen aus dem Garten, Altbier satt zu trinken,
Knabbeln, Sauerkraut, Kleinfleisch, Mett vom blanken Schweinchen,
Schwarzbrot, Schmalz und Griebenfett und ein leckeres Töttchen!

Liedtext: Hannes Demming

Redaktion: Hanna Grimm

Die Redaktion empfiehlt